OH, MELISSA 17.07.2017

OH, MELISSA

Um genauer zu sein „Melissa Officinalis“, die Zitronenmelisse.

Die Zitronenmelisse, wichtiger Bestandteil von MIND YOUR MOOD, ist eine althergebrachte Heilpflanze mit erstaunlichen Effekten auf den menschlichen Körper.

Die überlieferte Wirkung gegen Stiche von Skorpionen und von Liebeskummer gebrochenen Herzen mögen wir in der heutigen Zeit nicht in den Vordergrund stellen. Die beruhigenden Einflüsse bei Unruhezuständen, Schlafstörungen oder Magen-Darm-Problemen ist dagegen auch wissenschaftlich nachgewiesen.

MELISSA OFFICINALIS HAT POSITIVE WIRKUNGEN BEI UNRUHEZUSTÄNDEN, SCHLAFSTÖRUNGEN UND MAGEN-DARM-PROBLEMEN.

Unruhe – In den historischen Daten finden sich immer wieder Belege für die positive Wirkung des Melissen Extraktes bei Angstzuständen und in Stresssituationen. Aktuelle Studien können diese Thesen belegen. Hierbei ist die beruhigende Wirkung auf die erhöhte Bildung des Neurotransmitters GABA zurückzuführen. Extrakte aus Melissenblättern hemmen den Abbau von GABA, wodurch sie Stimmung und Gedächtnisfunktion insbesondere unter Stressbedingungen günstig beeinflussen.

Natürliches Schlafmittel – Menschen, die unter nervösen Beschwerden leiden, sind unruhig, können schlecht einschlafen oder werden mitten in der Nacht wach und grübeln. Die beruhigende und angstlösende Wirkung von Melissa officinalis hilft dabei, den Schlaf zu fördern.

Magen-Darm Beschwerden – Die sanfte Wirkung von Melissa Officinalis ist auch besonders dann hilfreich, wenn Stresssymptome auf den Kreislauf sowie Magen und Darm übergreifen. Meist in der Form eines Tees wurde Sie besonders zur Bekämpfung von Magenbeschwerden eingenommen, da die Melisse eine krampflösende Wirkung hat.

IN WELCHER FORM IST DIE ZITRONENMELISSE AM BESTEN?

Heute finden wir Extrakte von Zitronenmelisse nicht nur in Nahrungsergänzungsmitteln, sondern auch in Tees und Kosmetika. Aber nichts hält Sie davon ab, die minzig-zitronig schmeckenden Blätter an heißen Tagen für eisgekühlte Drinks zu verwenden oder kreativ in der Küche einzusetzen. Genau das richtige für einen lauen Sommerabend


click here: MIND YOUR MOOD

MINDYOU NUTRICEUTICALS – better by choice

Quellen:

Melissa officinalis L. – A review of its traditional uses, phytochemistry and pharmacology; Journal of Ethnopharmacology, Volume 188, 21 July 2016, Pages 204-228

Awad, R., Levac, D., Cybulska, P., Merali, Z., Trudeau, V.L., Arnason, J.T.: Effects of traditionally used anxiolytic botanicals on enzymes of the gamma-aminobutyric acid (GABA) system. Can. J. Physiol. Pharmacol. 85 (2007), 933-94

Jürgen Trott-Tschepe, Annekatrin Puhle, Birgit Möller: Heilpflanzen für die Gesundheit, Franckh Kosmos Verlag 2013